AKTP-Klausur vom 16.03.2011

by H 2 Comments

Comments

Ich habe eine Frage bezüglich Beispiel 4:

Beim Zeeman-Effekt stößt man ja auf die Feinstrukturaufspaltung und mit der möglichen Änderung der Orientierungsquanenzahl des Gesamtdrehimpulses DELTA m_j = +-1.
Bei Silber ist die Termbezeichnung für den Grundzustand 2S_1/2.
R = 2 ... also spaltet das Niveau in ein Doublett auf mit m_j = +-1/2.

Ist ein direkter Übergang von m_j = -1/2 zu m_j = 1/2 im S-Orbital möglich oder muss das Elektron erst ins P-Orbital angehoben werden, wo es dann in das höhere S-Niveau fallen kann? Bei strahlenden Übergängen gilt ja die Auswahlregel DELTA l = +-1.

Womöglich kann mir jemand helfen ...

by H

Wäre ein direkter Übergang möglich, so ergäbe sich eine Wellenlänge von 1 cm, was einer Mikrowelle entspräche.

Ist andererseits nur der Niveauübergang durch den "Umweg" über das P-Orbital möglich, so gäbe es mehrere Möglichkeiten, welche auch von der Polarisation der elektromagnetischen Welle abhängen würden.

Hmmm. Soso.

by H